Letztes Spiel 1.HERREN

REGIONALPOKAL 2016
24.09.2016 | 18.00 Uhr
SV Warnemünde  2 : 3  VfL Pinneberg

PSV Neustrelitz  1 : 3  VfL Pinneberg
OSPA ARENA
Tschaikowskistraße 45

ROSTOCK

UNSERE 1.HERREN QUALIFIZIEREN SICH FÜR DAS DVV POKAL ACHTELFINALE UND BEKOMMEN AM 26.10. EIN HEIMSPIEL GEGEN DIE JUNGS DER SVG LÜNEBURG!

Die nächsten Spiele

Pinnack worldwide

Weltkarte

Songs

Startseite

Pinnack1.HERREN - DRITTE LIGA NORD


PINNEBERG BLEIBT UNGESCHLAGEN - LÜNEBURG KANN KOMMEN
erstellt am 26.09.2016


Pinneberg bleibt ungeschlagen - Lüneburg kann kommen.

Mit Siegen über den SV Warnemünder (3:2) und dem PSV Neustrelitz (3:1) holen die VfL Volleyballer den nächsten Pokal nach Pinneberg und stehen im Achtelfinale des DVV-Pokals.

‚Wahnsinn.’ Viel mehr konnte Coach Daniel Prade nach dem Halbfinale gegen Warnemünde nicht von sich geben. Was war passiert? Fünf Sätze Volleyball auf allerhöchstem Niveau, garniert mit einer Schlussphase, die das Wort Spannung neu definierte. 25:23 im Tie-Break. Etliche abgewehrte und vergebene Matchbälle. Bei 12:14 für den SVW hatten die meisten das Spiel schon abgeschrieben. „Wir waren klinisch tot“, beschrieb Kapitän Tanner den Zustand. Zu stark präsentierte sich der Warnemünder Hauptangreifer Efrain Förster, zu unglücklich agierten der VfL aus seinen Punktchancen heraus. Man könnte es Glück nennen, dass eben dieser Förster den zweiten Matchball Zentimeter neben die Linie setzte. Man könnte es dem Zufall danken, dass die Warnemünder Angriffe in der Folge immer wieder einen Pinneberger Abwehrspieler fanden. Tanner hat seine eigene Theorie: „Das ist dieser unbedingte Glaube an uns selbst. Da hat keiner Angst vor dem Verlieren. Nur Bock aufs Gewinnen.“ Mit einer gehörigen Portion Charakter drehte der VfL so das verlorengeglaubte Spiel. Spektakuläre Abwehraktionen auf beiden Seiten verzückten das Publikum, es entwickelte sich ein Schlagabtausch auf Augenhöhe. Als der letzte Angriff des Gegners dann nur die großen Hände von Mittelblocker Janosch Maas traf und der Ball zu Boden fiel, brachen alle Dämme. Wie kleine Kinder tanzten die hochgewachsenen VfL-Männer im Kreis.

„Das Schöne an diesem Sieg: Da hat wirklich jeder einen Teil zu beigetragen. Wenn wir so als Mannschaft auftreten, dass da jede Schwächephase eines Einzelnen durch das Kollektiv korrigiert wird, sind wir ganz schwer zu schlagen“ beschrieb Außenangreifer Lars Lydorf den Zusammenhalt in der Mannschaft.

Nach diesem emotionalen Höllenritt galt es, sich direkt auf das Endspiel vorzubereiten. „Das war schwierig für die Jungs, sich nach diesem gefühlten Finale wieder zu fokussieren“ sagte Trainer Prade. So brauchte der VfL-Motor gegen den PSV Neustrelitz auch einiges an Starthilfe. Der erste Satz wurde eher aufgrund mangelnder Konsequenz des Gegners als durch die eigene Leistung gewonnen. Im zweiten Satz brachte die Einwechslung von Zuspieler Max Voigt die nötige Stabilität und die Pinneberger spielten ihren Stiefel souverän runter. Der obligatorische Hänger im dritten Satz war ein Schönheitsfehler, der nicht weiter störte. Nach 9 gespielten Sätzen sorgte Mittelblocker Peter Hoffmann dann für den entscheidenden Punkt und der VfL Pinneberg durfte einen weiteren Pokal in die Höhe stemmen.

Die Belohnung: am 26.10. kommt hoher Besuch ins beschauliche Pinneberg. Der Erstligist SVG Lüneburg gibt sich die Ehre und bringt ein wenig internationales Flair in die Provinz. Die mit unzähligen ausländischen Top-Stars gespickte Mannschaft ist eine der besten Volleyball Mannschaften Deutschlands - und neue Heimat von VfL Spross Florian Krage. Sportfans sollten sich diesen Mittwoch also freihalten und rot im Kalender anstreichen.

PS: uns erreichte ein Blitzerfoto von der Autobahn, kurz vor 15:00 Uhr in der Nähe von Rostock...

Blitzerfoto

 

PinnackJUGENDLIGA 4 - MÄNNLICH


MIT STARKER LEISTUNG IN DIE  SAISON
erstellt am 26.09.2016


Mit Spannung haben wir den Beginn der Saison erwartet. Fleißig hatten wir in den Vormonaten trainiert und die Saison startete am heutigen Sonntag (25.9.) genau zum richtigen Zeitpunkt. Alle Jungs wollten endlich wieder in die Wettkämpfe.

Das komplette Team (alle 8 Spieler) war zum Saisonbeginn in der Jahnhalle dabei. 

Erster Gegner war das zweite Team von unserem Nachbarn aus Halstenbek. Mit sicheren und druckvollen Aufschlägen konnten wir eine solide Grundlage für unser Spiel legen. Dreimal spielen, Angriffe, gutes Zusammenspiel - das sah schon nach gutem Volleyball aus.

Mit 25:17 und 25:20 beendeten wir nach 31 Minuten das Spiel. 

Es folgte das Spiel gegen das Team aus Neugraben. Neben wirklich guten Aufschlägen, war ganz klar Fabriec der Schlüsselspieler des Teams. Immer wieder konnte er uns einen Ball vor die Nase kurz hinters Netz legen. Im ersten Satz mussten wir uns zu Beginn erst mit den Aufschlägen "anfreunden". Und so liefen wir gleich einem guten Rückstand hinterher. Aber das Team zeigte Charakter und kämpfte sich immer wieder zurück. HNF wurde unter Druck gesetzt. Den Satz mussten wir am Ende mit 19:25 abgeben. Aber wir wussten nun sehr genau was uns erwartete und was wir bringen musste. Das komplette Team hielt zusammen. Von Außen wurde angefeuert und auf dem Feld wurde gekämpft. Es war ein ständiger Schlagabtausch um die Führung. Am Ende mussten wir uns leider mit 17:25 geschlagen geben. Am Ende war es die Aufholjagd im ersten Satz die uns zu viel Kraft gekostet hat. In diesem Spiel war ganz klar Volleyball zu sehen. Die beste Werbung für unseren Sport und dieses Team.

Wir sind mehr als zufrieden mit diesem Spieltag. Ein super Saisonbeginn und wir wissen genau woran wir noch arbeiten müssen. An die Eltern vor Ort: Vielen Dank für das Büffet!  An das Team: Jungs, ich bin stolz auf euch!

Meike

Jugendwartin

 

Pinnack2,DAMEN


LEIDER KEIN PUNKTSPIELBETRIEB
erstellt am 26.09.2016


Nach dem Vorstandstreff am vergangenen Dienstag hier nun leider die offizielle Mitteilung, dass wir unsere 2.Damen zurückgezogen haben.

 

PinnackU16 QUALIFIKATION


1.QUALIFIKATIONSTURNIER MIT GUTER TENDENZ
erstellt am 26.09.2016


Im Moment umfasst unser U16-Team nur 6 Spielerinnen. Um so wichtiger, dass auch wirkliche jede Spielerin kann. Als ein starkes Team traten die Mädels auf. Coach Begleitung war heute Frederieke (danke dafür!).

Wie schon am letzten Spieltag waren die Aufschläge unserer Mädels eine gute Waffe. Und auch in der Annahme zeigten die Mädels die nötige Konstanz. Mit 25:15 und 25:18 konnten sich unsere Mädels gegen Reinbek durchsetzen.

Das Spiel gegen Hausbruch-Neugraben-Fischbek forderte unser Team allerdings deutlich mehr. Deren Aufschläge waren doch noch etwas druckvoller als die unseres Teams und so hatten wir in der Annahme doch einige Probleme mehr.

Am Ende sah es bei den Punkten deutlicher aus, als das Spiel war. Mit 4:25 und 12:25 mussten wir uns geschlagen geben.

Aber die Leistungstendenz zeigt weiterhin nach oben. Und die nächste Qualifikationsrunde kommt bestimmt.

Meike

- Jugendwartin -


Hier noch ein Bericht von Frederieke

U16 Qualifikation
Heute ging es zur 1.Runde der Hamburger Meisterschaft  Mit 6 Spielerinnen (Kaya,Andrada,Marianne,Vanessa,Jette und Christina) ging es zur 1.Runde.
Die Mädels starteten gleich mit sicheren Angaben ins Spiel und sicherten sich die ersten Punkte.  Gut platzierte Bälle sicherten den Satzgewinn. Sie zeigten was sie können und gewannen das erste Spiel klar mit 25:15 und 25:18.

Im 2ten Spiel spielten sie gegen deutlich stärkere Spielerinnen. Die Gegnerinnen konnten durch starke von oben geschlagenen Angaben, schnell den ersten Satz für sich gewinnen. Die Mädels probierten aber gegenzuhalten und ließen sich den Spaß nicht nehmen. Im 2.ten Satz haben sie die Gegnerinnen ordentlich verwirrt durch ihre Lautstärke und den Spaß. Sie haben es als Chance genutzt und haben einiges Ausprobiert. So gingen viele Angaben von oben rüber und auch geschlagene Gegner,die die Gegnerinnen verwirrt haben und zu Punktgewinn führten. Sie feierten jeden Ball der sicher angenommen wurde und auch jeden der rüberging was die Gegner immer leiser werden ließ. Es war ein Spiel in dem der Spaß im Vordergrund stand und mal aus sich herauszukommen und zu zeigen was man kann.
Alles in allem war es ein super Spieltag mit einem tollen Sieg und die Freude stand im Vordergrund

PinnackJUGENDLIGA 3 - WEIBLICH


"GO GIRLS"
erstellt am 19.09.2016


Nachdem sich das Team seit der letzten Saison deutlich verändert hatte, und auch der Trainerposten noch nicht fest besetzt ist, wusste niemand wie dieser erste Spieltag verlaufen würde.

Mit der Bahn fuhr das Team zu ihrem ersten Spieltag nach Elmshorn. Mit dabei war Bernd als Aushilfscoach (vielen Dank!).

Der erste Gegner war das Team aus Elmshorn. Technisch gesehen haben wir hier noch ordentlich etwas aufzuholen.

Aber unsere Aufschläge (und unser schnelles Rückschlagspiel) waren druckvoller bzw. effektiver und so konnten wir den Überraschungsmoment nutzen und den ersten Satz für uns gewinnen. In der Satzpause gab es offensichtlich dann eine ordentliche Ansprache. Elmshorn wusste sich nun besser auf unsere Aufschläge einzustellen. 

Hier müssen wir einfach klar einsehen, dass wir in der Saisonvorbereitung nicht ganz so effektiv waren. Aber daran kann man ja arbeiten.

Das zweite Spiel ging gegen das Team aus Esingen. Auch hier konnten wir mit unseren Aufschlägen überraschen. Einstellig (!) ging dieser Satz an uns. In Satz 2 hatten wir uns wohl doch etwas zurück gelehnt. Esingen stellte sich besser ein und wir verschliefen einfach, wenn der Ball dann doch zurück kam. Aber nur bis zur Hälfte des Satzes. Dann fanden unsere Mädels wieder zu alter (Aufschlag-)Stärke zurück und konnten den zweiten Satz für sich entscheiden. Und damit fuhren die Mädels mit dem ersten Saisonsieg am ersten Spieltag der neuen Saison wieder mit der Bahn zurück nach Pinneberg.

Klasse Start in die Saison! Go Girls!

Meike
Jugendwartin

 

Pinnack1.HERREN - DRITTE LIGA NORD


HAMBURGER POKALSIEGER 2016
erstellt am 12.09.2016


HIER SCHON MAL DAS SIEGERFOTO UNSERER 1.HERREN. Wie die Jungs bzw. mit welchen Ergebnissen sie das geschafft haben, wird schnellstmöglich nachgereicht :-)

Hamburger Pokalsieger 2016 - VfL Pinneberg

 

ABTEILUNGSINFO
SPIELERSUCHE U16 WEIBLICH


WIR SUCHEN DICH


 
Sponsoring 2015
 
Wenn Sie Interesse haben, klicken Sie auf das Bild, um nähere Infos zu bekommen.
Anfragen bitte an an die Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! - Eine Preisliste wird auf Wunsch verschickt.

DRITTE LIGA NORD
AUSWÄRTSSPIEL
Oststeinbek
VS.

08.10.2016 - 19:30 Uhr

Noch



Countdown
abgelaufen

Tabelle Dritte Liga Nord - 2016/17

# Verein Logo Sp. Pkt. +/-
1. SV Warnemünde SV Warnemünde 1 3 -
2. Oststeinbeker SV Oststeinbeker SV 1 3 -
3. KMTV Eagles KMTV Eagles 1 3 -
4. SV Preußen Berlin Preußen Berlin 1 2 -
5. Berliner VV Berliner VV 1 2 -
6. Eimsbütteler TV Eimsbütteler TV 1 1 -
7. TKC Wriezen TKC Wriezen 1 1 -
8. TSV Spandau 1860 Spandau 0 0 -
9. VfL Pinneberg VfL Pinneberg 0 0 -
10. VCO Berlin 2 VCO Berlin 2 1 0 -
11. VCO Hamburg VCO Hamburg 1 0 -
12. USC Magdeburg 1 0 -
           
Stand: 19.09.2016

 

Sponsoren

  • HellermannTyton GmbH
    HellermannTyton GmbH

    HellermannTyton ist einer der führenden Anbieter von Produkten zum Bündeln, Befestigen, Schützen, Kennzeichnen und Verarbeiten von Kabeln und Leitungen sowie deren Anschlusskomponenten.

  • Häkmäk
    Häkmäk

    Hamburger Siebdrucklabel

  • BHD Cordts
    BHD Cordts

    Wir sichern Ihre Baustelle! bhd cordts Bausicherung – Schutz und Sicherheit am Bau.

  • Andreas Schmitt Fotographie
    Andreas Schmitt Fotographie

    Ihr Fotograf in Pinneberg

  • URSA
    URSA

    Dämmung, Wärmedämmung, Schalldämmung, Brandschutz, Nachhaltigkeit, Mineralwolle, Glaswolle

  • Carlisle
    Carlisle

    Führender Spezialist für technisch hochwertige Elastomerprodukte

Sponsoren VfL Pinneberg Volleyball

Häkmäk

  HellermannTyton GmbH     schmittfoto
         

 

Go to top
Find us on Facebook
Follow Us